zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 03.11.2013

1. Borderland Ultra (66km)
08.06.2013



 

 (Bericht+Fotos: Erwin Lionheart Bittel)


...damit wird man ja zum Tier!

 

Knallhartes Meeting der Muchachos an der Grenze

 

Mirko wohnt hier, Silvio auch. Der eine diesseits, der andere jenseits des ehemaligen DDR-Maschendrahtzauns.
Also liegt es nahe einen Grenz-Ultra ins leben zu rufen. Und die Muchachos + Muchachas aus nah und fern kommen.



Straufhain? Noch nie gehört? Das kann sich ändern... 1990 lag es im Niemandsland zwischen den beiden Deutschlands, heute ist es der geheime Treffpunkt einiger Dutzend Muchachos, Grenzläufer. Keine Suche nach verlorenem Gold treibt sie hierher. Es muss etwas noch Spannenderes sein. Vielleicht die Erlösung von allen Sorgen? Die Beruhigung der Seele mit so viel Grün, dass es für Monate reicht? Ganz sicher ist da was dran.

Bilder vom Vorabend
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)
 

Ein Landbier im Schatten...

...dazu viel Pasta von schicken Mädels und...

...das Treffen alter Freunde im verlassenen Dorf an der Grenze
Klingt wie ein mexikanischer Wüstenstaub-Roman.
Es ist aber ziemlich feucht hier, nach dem Jahrhundertregen.

Viel darüber nachgedacht wird heute nicht.
Wir erzählen uns laufende Geschichten. Wie immer.

Bilder vom Laufen
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)
 


06:30 Uhr: 50 Einzel- und 12 Staffel-Läufer lauschen den Hinweisen von Racedirektor...

...Silvio

Mitfavorit Dieter streichelt seine einzigartige Startnummer

Mirkos berühmtes schwarze Shirt hab von dem da geerbt...

..."Lieber tot als aufgeben" (ich trag's mit Humor)

Frühmorgenlächeln der Preißlers (es ist ja warm)...

...auch von den beiden Regensburger Wölfen

Wie laufen wir? Mit Rucksack? ...ach nein, ich leg ihn weg

Sven macht den ultimativen Zeitabgleich

Mexiko? Nein, aber doch eine Waffe am Start

Peng, und schon sind wir unterwegs (gleich mal steil bergauf)

Durch die feuchten Wiesen werden die Schuhe gleich nass

Der Morgennebel hängt noch im engen Tal

Feucht: Das Begleit-Quad tut sich im Schlamm auch schwer

Heiß: Wir ersteigen nach 5km einen Vulkan...

...oben erwarten uns die Mädels vom Snack-Point 1...

...Burg Henneberg aus 1250

Alte Mauern

Ein alter verwundener Baum

Alles wird nach Vorschrift...

...aufgefüllt

Geschafft, jetzt können die ersten Läufer kommen...

...und alles leer trinken

Nach und nach kommen die Läufer den steilen Berg hoch...

...manch einer guckt komisch drein

Der Ultrahabicht schluckt Tequila, guckt in die Ferne...

...und dreht wieder ab

Immer mehr Läufer erreichen Becherpunkt 1...

...schauen verloren in die Berge der Ferne...

...ins weite Land wenig nach dem Morgengrauen

Wir biegen ab auf den "Kolonnenweg", km-lang Betonplatten...

...mit fast schuhgroßen Löchern. Da rutscht jeder mal rein!

Diese Holzbauten sind keine Jägerstände! Da geh ich nicht rauf

Lieber die wilden Blumen angucken

Aufgepasst? Nein, wir haben uns verlaufen! Also ärgerlich...

...4km Umweg gemacht und zurück

Noch etliche sind dem sabotierten Wegweiser gefolgt

Jetzt sind wir wieder richtig, schnauf...

...ach da vorne ist der Rest des Feldes

Rauf auf den steilen Berg

Und immer auf dem Grenzweg auf und ab

Juhu, Publikum...

...und die Rennleitung (Quad), der wir die Sabotage melden

Alles Jammern hilft nichts. Weiter, Blumen anschauen, weiter

Km16: Der 1. Kontrollpunkt...

...cool, ein echter DDR-Polizist knipst unsere Check-Karten ab

Der Tisch ist reich gedeckt mit Ultra-Leckereien

Auch Steffi + ihre Männer haben sich 3km verlaufen

Niederndorf (Bayern): Ab jetzt ziehe ich einsam meinen Weg...

...durch die wunderschöne Landschaft

Km23: Staffelwechsel 1. Hier nehme ich 3 Becher Iso...

...und wieder in Thüringen

Hurrah! Diese beiden werde ich heute noch öfters sehen

Immer wieder durch kleine verlassene schöne alte Dörfer

Die Strasse gehört mir

Immer auf die Markierungen aufpassen!

ne kleine Rast auf der Bank bei den Kühen muss sein

Ummerstadt, ein tolles Städtchen kündigt sich an

Über die Brücke..

...bergauf zum Marktplatz...

...und was zu trinken an einem der heutigen Highlights. Schön hier, neh?

Nach einer 1km-Schleife im Ort geht's wieder auf die Strasse

Holzweiher, schon ruhig und idyllisch

Ich laufe und laufe vor mich hin, es wird warm...

...am Borderland-Grenzwanderweg

"Wir tun Unkraut jähten"

Weiter zieht sich unser Weg durch die schöne grüne Landschaft

Sonne, rote Erde und ein einsamer Baum

Nicht über die wackelige Brücke? Doch...

...nach Einöd, Verpflegungspunkt...

...schwitz, wieder besonders viele Becher trinken (14km!)...

...mit guter Laune geht's weiter. Wohin? Den Berg steil rauf!

Wow, was für ein Ausblick auf die Burg. Alles so schön grün hier, beruhigt die Seele

Ein LKW wartet auf Holz...

...der Traktor bringt es...

...und hier kommt es her

Seit 1 Stunde ist keiner vor mir zu sehen. Ich schwitze bei 25°C

Wieder ein Dorf (immer auf die Markierungen achten!)

Holz spalten

Ich mag diese kleinen DDR-Multicars

Diesmal geht der Weg nicht durch den schönen Ort...

...sondern um die Ecke dran vorbei. Ah, was zu trinken...

...oh danke, das ist jetzt dringend nötig

Schattiger Waldweg

Eine 1000 Jahre alte Stieleiche

BU... alles gut, nicht verlaufen, richtig am Weg

Wieder einer dieser Schießtürme (da mag ich nicht rauf)

Ist wirklich warm jetzt in der freien Sonne...

...aber ein schönes buntes kleines Tal hier

Was ist denn das? (Auf jeden Fall kommt jetzt eines der unwegsamsten Streckenstücke)
 

Km42: Marathon ist vorüber

Km45: Staffelwechsel und Verpflegung am malerischen See da unten

Jeder wird fürstlich empfangen und bedient!

Ein Becher Wasser-Iso-Mix, wie lecker...

...da nehm ich noch ein paar davon, in Ruhe, gluck!

Wieder auf der Strasse, es ist wolkenlos und fast heiß

Der 1. Staffelläufer holt mich ein...

...und entschwindet schnell

Ich freue mich über jedes kühle Stück Waldweg

Oh, ein Schaf

Und was ist das hier?

Aha, ein Hallo + Verpflegung

Noch 12km? Och da gönn ich mir ein Weilchen sitzen

Der zweite Staffelläufer holt mich ein

Ach nein, schon wieder so steil aufwärts

Unfall

Noch 9km: Ich nähere mich wieder dem Vulkan

Der letzte Getränkestopp...

...ich nehme wieder 4 Becher, sitze ein Weilchen und...

...ich werde mit gut gemeinter Aufmunterung in die donnernden dicken Wolken geschickt. Noch 7km, ich will nicht nass werden

Rauf und uneben: Eine echte Herausforderung für die Füße

Und noch mal, langsam reicht es...

Endlich Ziel-Lärm: Die letzten 300m gehen übers Feld...

...zum Ausgangspunkt zurück...

Na Steffi, das haben wir gut geschafft

Die beiden laufen zusammen ein

Super: Jeder wird mit viel Applaus einzeln empfangen

Stopp, Uhr gedrückt, endlich ist es aus!

Und jetzt? Bier, Cola, Melone oder Kuchen? Her damit!

Und dann in der Sonne sitzen, auf die Nächsten warten

Eine Massage, na klar...

...und endlich ausschnaufen

Der Dauerregen der letzten Tage ist vorbei, schlammig ist es nur anfangs ab und zu.
Der Landschaftslauf ist ohne Trinkrucksack gerade so machbar, jedoch habe ich getrunken was rein geht.

Die Herausforderung des "Borderland" sind diese Platten-Löcher zu beginn, in die man auf dem Kolonnenweg unentwegt rutscht.
Und: Insgesamt gesehen ist der Knackpunkt nicht die Länge der Strecke (66km + evtl. Verlaufen...) oder das Auf-und-Ab.
Nein, das ist gut kalkulierbar. Es ist dieser ewig wechselnde, teils brocken-unebene Untergrund... das ist schon deftig!

Aber wir wollen es ja so, sonst wären wir keine Ultraläufer und Trail-Fäns.

Mirko, Silvio und Team, man sieht, dass Ihr Euch sehr viel Mühe gegeben habt. Es ist gelungen! Danke auch für die dicke fette läufergerechte Fütterung unterwegs und den schönen lauschigen Vorabend im "Café im Hof". Schöner hätte man all das nicht hinbekommen können.

Adios Muchachos, Euer Lionheart


Infos:
www.borderland-ultra.de   (Teilnehmer: begrenzt auf 50 Ultras + 15 Staffeln)


Links:
Zu Dieter Ultrahabichts tollem Bildbericht: hier
 

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.